Header 01

Beschlag

Als wir unseren Verband gründeten, wurden viele Überlegungen gemacht, uns einer breiten Öffentlichkeit bestmöglich vorzustellen. Eine dieser Möglichkeiten war ein Artikel in der Kronenzeitung. Unser Gründungsmitglied Günther Stocker hat uns diese Gelegenheit eröffnet und dieser ist Artikel sehr gut angekommen. Von den vielen Fotos die gemacht wurden, ist leider nur eines in der Kronenzeitung veröffentlicht worden. Wir sehen aber keinen Grund warum wir Ihnen diese sehr schön gewordenen Fotos vorenthalten sollten.

Sie sehen diese Fotos in der Reihenfolge eines Beschlagablaufs, mit Erklärungen dazu.

Nach der Abnahme der Eisen wird der Huf sorgfältig, aber nicht übermäßig ausgeschnitten. Alle überschüssigen Hornteile werden entfernt, und der Strahl geglättet.

Nach der Abnahme der Eisen wird der Huf sorgfältig, aber nicht übermäßig ausgeschnitten. Alle überschüssigen Hornteile werden entfernt, und der Strahl geglättet.

Nach dem Kürzen des Tragrandes wird dieser mit der Raspel so bearbeitet, dass er eine ebene Fläche bildet.

Nach dem Kürzen des Tragrandes wird dieser mit der Raspel so bearbeitet, dass er eine ebene Fläche bildet.

Mittlerweile sind die Eisen schon im Ofen und bereit um in die richtige, zum Huf passende, Form gebracht zu werden.

Mittlerweile sind die Eisen schon im Ofen und bereit um in die richtige, zum Huf passende, Form gebracht zu werden.

Hier noch eine wunderschöne Aufnahme von einem heissen Eisen.

Hier noch eine wunderschöne Aufnahme von einem heissen Eisen.

Die Eisen werden gerichtet und genau der Form des Hufes angepasst. Beim Anprobieren am Huf verschmort etwas Horn, und man hat die Möglichkeit solch schöne Bilder zu machen

Die Eisen werden gerichtet und genau der Form des Hufes angepasst. Beim Anprobieren am Huf verschmort etwas Horn, und man hat die Möglichkeit solch schöne Bilder zu machen

Auch hier noch ein sehr schönes Bild vom Aufbrennen des Eisens

Auch hier noch ein sehr schönes Bild vom Aufbrennen des Eisens

Jeder gewissenhafte Hufschmied schleift die Eisen sorgfältig bevor sie aufgenagelt werden.

Jeder gewissenhafte Hufschmied schleift die Eisen sorgfältig bevor sie aufgenagelt werden.

Anschließend werden die Nägel sorgfältig eingeschlagen um auch einen guten Halt des Eisens zu gewährleisten

Anschließend werden die Nägel sorgfältig eingeschlagen um auch einen guten Halt des Eisens zu gewährleisten

Man kann das wie auf dem oberen Bild mit Aufhalter, aber natürlich auch alleine machen.

Man kann das wie auf dem oberen Bild mit Aufhalter, aber natürlich auch alleine machen.

Zum Schluss werden noch die Nieten gemacht und mit der Raspel geglättet.

Zum Schluss werden noch die Nieten gemacht und mit der Raspel geglättet.

Hier noch ein etwas besinnliches Bild, in dem man sehr gut die Partnerschaft zwischen Schmied und Pferd herauslesen kann.

Hier noch ein etwas besinnliches Bild, in dem man sehr gut die Partnerschaft zwischen Schmied und Pferd herauslesen kann.

Und nicht zuletzt die Partnerschaft mit dem Kunden. Dieses Bild konnten Sie auch in der Kronenzeitung sehen.

Und nicht zuletzt die Partnerschaft mit dem Kunden. Dieses Bild konnten Sie auch in der Kronenzeitung sehen.